Du findest mich auch hier:

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On PinterestCheck Our Feed

Geflickr

X-ingMargritli
ApfelblüteMini
Smilie by GreenSmilies.com

Younique – ein Kundenerfahrungsbericht

Es wird mal wieder Zeit, suchenden Menschen eine Antwort zu geben. In diesem Fall zu dem Kosmetik-Direktvertrieb Younique.

Wichtig ist hierbei,

1. dass es sich um ein typisches Schneeball-Prinzip handelt. Es gibt „Repräsentantinnen“, die wiederum holen sich neue Repräsentantinnen ins Boot und die überreden dann irgendwann auch wieder andere Frauen usw. usw.! Über soziale Medien wird auch ständig darauf hingewiesen, wie schön und einfach so ein Leben als Selbstständige ist. Völliger Quatsch übrigens, wenn man von den Einnahmen sein komplettes Leben bestreiten muss und nicht noch einen gut verdienenden Partner an seiner Seite hat. Man muss, wie bei vielen anderen Direktvertrieben auch, Umsatz machen! Hier steigt man farblich auf : „Green-Status“, Purple-Status“ und ich glaube das höchste ist der „Black Status“.  Bei Erreichen eines neuen Status durch Umsatzsteigerung, wird man immerhin mit Reisen und Geschenken bei Laune gehalten.

2. die Aussage über die Qualität der Produkte:
„Die Kosmetik von Younique stützt sich auf wissenschaftliche Forschung, um sicherzustellen, dass nur hochwertige Inhaltsstoffe zur Anwendung kommen, die die Haut pflegen und nähren. Das Ergebnis ist ein wunderbar wirksames Produkt, das auf sichere Weise mit nahezu jedem Hauttyp kompatibel ist.

Younique sucht sich bei Mutter Natur die Inspiration für unsere Kosmetik. Unser unternehmenseigenes wissenschaftliches Team entwirft dann ein Produkt, das diese Inspiration würdigt und gleichzeitig innovative Kosmetika hervorbringt. Unser Ziel ist es, gesunde, saubere und reine Kosmetika anzubieten.“

So weit, so super! Das ist ja genau das was ich für meine mittlerweile reife und empfindliche Haut suche. Ich hab dann auch recht schnell einen Termin bei einer Repräsentantin bekommen und war für ca. 1 1/2 Stunden bei ihr zu Hause. Typisch amerikanisch, wurde ich häufig mit „Liebes“ angeredet. Ob das bei Younique alle so machen weiß ich nicht, aber von Menschen, die ich entweder gar nicht, oder erst seit ein paar Minuten kenne, mit Kosenamen belegt zu werden, geht mir heftig gegen den Strich…!
Empfangen wurde ich mit überschwenglichem Lob zu meiner unglaublich tollen Haut, die ich günstigen Drogeriemarkt-Artikeln zu verdanken habe, aber die – trotz meiner tollen Haut – auf einmal echtes Gift für mich sind und die sofort in den Müll wandern müssen! Meine bereits gereinigte Haut, musste noch mal gereinigt werden, da sie ja vollgesogen von dem ganzen anderen Dreck war. Die Kügelchen in dem Waschpeeling waren glücklicherweise keine Plastikpartikel, sondern Jojoba-Kugeln. Mein Hinweis darauf, dass ich auch sehr viel wert auf eine natürliche und saubere Kosmetik lege, wurde dankbar aufgenommen und eine Lobpreisung auf vegane, Tierversuchfreie „Naturkosm“… nananana… „also Kosmetik, die hauptsächlich aus natürlichen Stoffen und nur zu einem verschwindend geringen Anteil aus chemischen Stoffen besteht“, nahm seinen Lauf und beeidruckte mich doch sehr!

Am Ende, und das war meine eigene freie Entscheidung, da war ich ganz allein selber schuld dran, betrug der Rechnungsbetrag (bis heute habe ich übrigens noch keine Rechnung gesehen) knappe 230,- €, aber ich war da ja auch der festen Überzeugung, etwas Tolles für mich erstanden zu haben! Bezahlen kann man übrigens nur SOFORT, entweder mit Paypal (hatte ich kein Guthaben drauf), oder mit Kreditkarte (wollte ich nicht). Also hat meine Repräsentantin die Summe von ihrer Kreditkarte gezahlt, dann hat sie ihr Kartenlesegerät gezückt und ich habe sie von meinem Konto abbuchen lassen (wie dämlich von mir!).

Lange Rede, kurzer Sinn, nach 5 Tagen war die Kosmetik da, ich voller Vorfreude, reiße alles aus dem Paket – auch hier lag keine Rechnung bei – gucke auf die Inhaltsstoffe des ersten Produkts und kotze innerlich! Egal was ich in den Händen hielt: Parabene, Mineralöle, Silikone, …. , krebserregende und Allergien auslösende Stoffe, wohin ich sah! Teurer Scheiss für die Tonne! Sofort weg damit!

Meine Repräsentantin war entsetzt…., über mich natürlich…, und wollte erst einmal, dass ich mir „die Liste“ ansehe, aus der ganz klar hervorgeht, dass so etwas nur in verschwindend geringem Teil in dieser hochwertigen Luxuskosmetik enthalten ist.
Mir hat die Kundenverarsche gereicht und das Nachgeplapper von Marketingsprüchen, die auch den Repräsentantinnen bis zur eigenen Denkbefreitheit ins Hirn geblasen werden, hat nur noch genervt. Ich wollte dass Zeug loswerden und mein Geld wieder haben.
Meine Repräsentanin kümmert sich, hat sie gesagt, ich kriege eine Mail, hat sie gesagt, dann kann ich alles wieder zurückschicken, hat sie gesagt…! Drei Tage später hat sie, u.a. mit meinem Geld, ihren nächsten Status erreicht, aber ich hatte noch keine Mail. Auf Nachfrage, was denn jetzt ist, hat sie nur geantwortet, dass sie noch nicht dazu gekommen ist, aber 5 Minuten später (!) hatte sie alles in die Wege geleitet. Klar, jetzt hat sie ja die nächste Stufe in den Younique-Olymp geschafft. Wäre mein Umsatz vorher wieder abgezogen worden, hätte sie noch was warten müssen. Wie ärgerlich, da zockt man lieber die Kunden ab.

Den Beitrag habe ich bereits im Dezember letzten Jahres entworfen und ihn erst einmal – zum darüber schlafen – abgelegt. Heute ärgere ich mich nach wie vor über Firma und Repräsentantin, deswegen wird es auch jetzt veröffentlicht.

Meine perfekte Pflege, ganz natürlich, habe ich übrigens gefunden. 😉

16 comments to Younique – ein Kundenerfahrungsbericht

  • Nadine Schramm

    Vielen Dank für diesen großartigen Bericht, so fühle ich mich nicht mehr alleine mit meiner ganz ähnlichen Erfahrung! Und ich wäre um ein Haar sogar mit eingestiegen als Repräsentantin😐 Total drauf rein gefallen in einem schwachen Moment :( Hab mich nun komplett aus den sozialen Medien zurück gezogen, einfach nur zum kotzen.. Liebe Grüße Nana

  • Liebe Nana,
    vielen Dank für das schöne Kompliment!
    Aber warum hast du dich aus den sozialen Netzwerken zurückgezogen? Wegen Younique?
    http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif

  • Nadine

    Sehr interessanter Bericht, zumal man ja bei Instagram gerade von diesem Younique Trend erschlagen wird.
    Da berichten Hausfrauchen, die (in allen Fällen) schön vom Geld des Göttergatten, der IT-Spezialist in einer großen Firma ist und Dank dem man in einer hübschen Luxus-Wohnung am Dortmunder Phönixsee oder einem neu gebauten Haus mit Weitblick leben kann, darüber, wie eiiinfach es doch ist, mit Younique Geld zu machen.
    Was für tooolle Reisen man macht, wie toooll die Produkte sind und man ja eine Gemeinschaft wäre, die einfach nur das Beste für die Menschheit will.
    Sektenartig werden Stories und Bilder hochgeladen und gepusht, was das Zeugs hält.
    Und dann gibt es Frauen, die den Scheiß glauben. http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_irre.gif
    Diese Frauen sollten unbedingt den Artikel hier lesen!
    Dann zerplatzen die Träume von Unabhängigkeit und Selbstverwirklichung nämlich ganz schnell wieder.

  • Oh je, da hast du dich ja ganz schön über die Firma geärgert. Ich persönlich kenne sie nicht – es kann sein, dass ich den Namen schon mal gehört habe. Aber was du schreibst hört sich zumindest nicht so gut an. Es gibt ja viele Firmen, die auf diesem sogenannten Schneeballsystem gestützt sind – jedoch bin ich mir nicht sicher, ab wann man tatsächlich von einem Schneeballsystem sprechen kann. Ich glaube, da ist es wichtig, mehrere Kriterien zu beachten. Jedenfalls schade, dass du so eine Erfahrung machen musstest.

  • Manu

    Danke für den Artikel 😀 leider erst jetzt gelesen🙄. Zu spät, ich habe mir die Startverbot geholt, einfach weil das was ich wollte , definitiv grünster war. Jaa erschreckend über was die Frauen sich da freuen, son kleiner Anhänger, eine schreckliche lila Tasche und was viele nicht sehen( ich leider auch erst zu spät) die Qualität ist nicht die tollste.. erdölderivate an 2. stelle nach Wasser.
    Und das dann als hochwertig zu verkaufen ist …..
    mein Ausfluges die lila Laune Welt wird nicht lange dauern😂

  • Anja

    Vielen Dank für diesen Beitrag http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_winken4.gif
    Ich war kurz davor schwach zu werden,und habe dann doch mal Google genutzt.
    Mich würde nur interessieren für welche Pflege du dich nun entschieden hast http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif

  • Lilly

    Danke für diesen Beitrag! Ich lese und sehe seit Monaten ständig irgendwelche Werbung über Younique. Alleine schon, weil eine weitläufige Bekannte, mit der ich „damals“ zur Schule ging, dort eingestiegen ist und derzeit wohl völlig im Rennen dort ist. Es werden Facebook-Seiten und Instagram-Accounts angelegt und ständig sieht man irgendwelche Einladungen, Videos und Berichte.

    „Für 107 EUR bekommst du High-End Kosmetik und Hautpflege zum ausprobieren, die eigentlich einen Wert von 480 EUR hat“

    Dieser Satz hat mich jetzt stutzig gemacht und ich habe Google zur Hilfe genommen.. Immerhin ist ja die Frage, warum man dieses unschlagbare Angebot an jeden seiner Facebook-Freundschaften weitergeben kann und dann das Unternehmen bzw. sie als Selbstständige noch daran verdient.

  • Nadine

    …da würde ich mich Anja mal anschließen.

    Mich würde auch sehr interessieren, auf was deine Wahl gefallen ist.

  • Yvonne Wagner

    Danke für diesen interessanten Bericht welchen ich eben bei meiner Recherche gefunden habe.
    Ich bin auch sehr enttäuscht, habe Ware bei einer Repräsentantin bestellt und ihr aber auch zugleich von meiner persönl. Situation (Vollzeitjob bis spät abends, nicht mobil etc…) berichtet. Ich hoffte, dass es so abläuft wie man es von Anderen „Vertretern“ kennt…. man bestellt und bekommt sie – entweder geliefert oder persönlich – Nun liegt die Ware seit Mai bei Uhr und sie könne sie mir nicht bringen…. 2x mal ich da, habe Sie nicht angetroffen…. Ihre Videos und Beiträge zeigen wie schön das Leben so sein kann…. toll, ich freue mich für sie und da kann sie mal nicht eben die 10 km zu mir, oder wie auch besprochen, auf Arbeit vorbei kommen und die Ware bringen?…. Ich habe eben nicht so die Zeit für jedes mal dann 3 Stunden noch für Gespräche…
    Leider finde ich nirgends etwas darüber wie es bei Younique ablaufen soll im Normalfall…. Ich habe es mir halt bequemer vorgestellt, schon alleine durch meine berufliche und private Situation…

  • Tk

    Ups, da ist wohl ne Repräsentantin gescheitert…

    Immer diese bösen Vertriebe 😂😂

    Schneeballsytem, da sieht man mal, das hinter diesem ganzen geschwafel NULL Ahnung steckt 🙊

  • Melanie

    Da bist Du ja echt an eine ganz beschissene Repräsentantin geraten, ich habe da eine komplett andere Erfahrung gemacht als Kundin. Sie hat mir ganz ehrlich gesagt, was sie selbst nicht mag, und sich tatsächlich für meine Bedürfnisse interessiert und nicht ihren Umsatz. Bezahlen könnte ich per Überweisung, und als mal was umgetauscht werden musste, war das ohne Umschweife. Aber so ist das halt, wie im Leben sonst auch. Man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Sonst dürfte ich auch nicht mehr zum Friseur gehen bei so vielen schlechten Erfahrungen, da wechselt man halt den Salon.

  • Nieke

    Guten Tag Frau Olsen.
    Ohje da sind sie aber an eine echt schlechte Representantin geraten. Leider gibt es immer wieder schwarze Schafe, die nur an ihren Profit denken, aber es sind nicht alle so. Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren.
    Ich kenne ein paar Younique Vertreterinnen und die arbeiten ganz anders als ihr Beispiel.
    Ob man da von einem klassischen Schneeballsystem sprechen kann, denke ich nicht. Natürlich lebt ein solches Unternehmen von seinen Mitarbeitern und deren Verkaufszahlen, aber soweit ich das weiß, muss keine Representantin andere werben und gewinnen, aber es ist möglich – natürlich. Da ist Younique aber nicht die einzige Firma. Es macht ja aus unternehmerischer Sicht Sinn, ist doch klar.

    Ich verstehe ihren Unmut aber vielleicht sollte man nicht immer alle über einen Kamm scheren. Und ich denke als Kundin hätten sie sich zur Not selbst an die Firma wenden können um die Produkte zurückzugeben.
    Nichts für ungut.

    Ich drücke die Daumen, dass sie nie wieder eine so schlechte Erfahrung machen müssen :-(

    Viele Grüße

  • Claudia

    Hallo Frau Olsen,
    vielen Dank für Ihren ausführlichen Bericht zu Younique!
    Sehr aufschlussreich und ehrlich dazu, das ist leider sehr selten zur Schneeballvertriebskosmetik ( ie viele andere auch!) zu lesen!

    Danke auch für Ihre Fotos zu den kritischen Ingredients…
    voll von Silikon- und Mineralölen, umweltschädliche und gesundheitsschädliche billige Schmiermittel für und aus der Industrie, von anderen aufgeführten INICIs und von den Folgeschäden für unsere sensible Haut ganz zu schweigen!!!
    Man braucht sich nicht mehr zu wundern, daß Allergien und Hautreaktionen zunehmen.
    Welche 3 jährige Grundausbildung haben die Repräsentantinnen in Bezug auf Dermatologie? KEINE!
    Wenn ich im Internet zahlreiche Blogs zu Younique lese, wird es mir nur schlecht…
    da wird gelogen, daß sich die Balken biegen und mit „vegan“, „glutenfrei“ und „Zölliakie“ geworben…
    ich glaube es echt nicht, mit welchen Mitteln versucht wird, den unwissenden Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen!
    Die VK-Preise sind völlig inakzeptabel im Vergleich zum Wert des Inhalts.
    Glaubt bitte nicht alles, was euch da erzählt wird, die Vertriebler wollen auch nur verkaufen und sehen nur Dollarzeichen, alles andere interessiert NICHT!
    Bitte rosarote Brille abnehmen und mal darüber nachdenken, bevor die Kreditkarte gezückt wird!

  • Möhrchengrün

    Da lobe ich mir Avon… Definitiv kein Schneeball Prinzip da angeworbene nicht in Umsätze anderer einfließen usw.,Preise am unteren Rand, Inhaltsstoffe sind mal so, mal so. Aber die Preis Leistung passt einfach.
    Nur durch die selbstständigkeit der Berater, ist der Service leider auch sehr wechselhaft!
    Das hat der Direktvertrieb nur leider so an sich :(

  • Jenny

    Also zu den Produkten kann ich nichts sagen, habe ich mich dafür noch nie interessiert. Ich bin auf den Artikel gestossen weil ich auf der Suche nach einer Augencreme war :-)
    Das Einzige was mich echt nervt ist, dass Network Firmen immer noch als Schneeballsysteme beschimpft werden. Vielleicht sollte man sich vorher mal informieren was da der Unterschied ist.

  • Klassen Andrea

    Ich möchte gern Jenny beipflichten. Schenneballsystem und Pyramindensysteme bedeutet, dass kein wahres, greifbares Produkt verkauft wird.
    Ich war auch auf der Suche nach veganer, tierversuchsfreier Pfleg, ohne Silkikone, Mikroplastik und Konservierungsstoffe, also einen gesunde Pflege ohne jegliche Giftstoffe.
    Kosmetika braucht um in den Handel zu dürfen eine bestimmte Haltbarkeit. Stellt euch vor… das Produkt wird produziert, geht ins Geschäft und dort weiß man nicht wirklich wie lange es schon auf den Endverbraucher wartet. Es steht ja „nur“ ein Haltbarkeitsdatum auf der Verpackung.
    Ich selber war fast so weit meine eigene Kosmetik zusammen zustellen. Das wäre nicht erschwinglich zum Nutzen von ca. 2-3 Tagen. dann hätte ich es entsorgen müssen, wegen Keimen, Bakterien…
    Es sollten keine offenen Tiegel und Spatelchen verwendet werden… den auch eine Reinigung dieser mit Desinfekion ist schädlich.
    Egal ob mit den Finger oder dem Spatel in einen Tiegel getupft wird, es kommen diese unerwünschen Keime hinein. Es ist dann wie in einem Sandkasten, wo sich die Kids nur so tummeln und sich mega wohl fühlen.
    Meine Pflege habe ich auf Ringana umgestellt. Jede von Euch hat bestimmt schon davon gehört und ganz bestimmt einen Ansprechparter in der gleichen Stadt oder Region. Schaut mal auf der Codecheck App…
    Jetzt fehlt mir aber immer noch die Dekorative Kosmetik.
    Wer einen Tipp für mich hat, ich würde mich sehr darüber freuen.
    Zu der hier erwähnten Firma Younique sah mein kontakt so aus, eine Freundin hatte mir es im Gespräch weiterempfohlen und ich bat sie im Vertrauen, der Dame meine Telefonnummer und meinen Namen zu geben.
    Die Antwort/ Kontaktaufnahme bestand darin mir eine Freundschaftsanfrage über Facebook zu schicken. Somit hat sich das auch für ich erledigt. Jemand bekommt meinen Vertrauensvorschuss… und…
    Danke an alle für ihre hilfreichen Erfahrungen und Erlebnisse.
    Nicht alles was Direkt- und Networkmarketing ist, ist schlecht.
    Alles Liebe für Euch… :o)

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height="">

  

  

  

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mttao_hinterlistig.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nana.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_muede2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nixweiss.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_oh-no2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_omg2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_panik3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_prost2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_pssst.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_respekt.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sauf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_tomatenaufaugen1.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_neutral_new.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_skiing.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smiley-popo.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smilina_knicks.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_ugly.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_motz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lachtot.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_irre.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wallbash.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sofa_huepf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_gott.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_zensiertnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sorry.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_hurra3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_skeptisch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sprichzurhand.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_stevieh_seufz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sweet.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_uergs.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_bravo2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pfeif2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_nicken.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_no_sad.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_doh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_winken4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_3affen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_ahhh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_angel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_auslachen2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_b-love2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_begeistert.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_boesesgrinsen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_buch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_bussi.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_abinsbett.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_rofl.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_tuete.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_daumendreh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_denker.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_einen-im-tee-smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_entschuldigung.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_eckbanner01.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_flucht3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_glaskugel4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_hust.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_kaffee.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_knuddel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_langenase.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_laola.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_rechtschreibfehler.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_erwachsen.gif