Du findest mich auch hier:

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On PinterestCheck Our Feed

Geflickr

X-ingMargritli
ApfelblüteMini
Smilie by GreenSmilies.com

Shops für Tierfutter – ein Erfahrungsbericht

Was habe ich nicht schon alles ausprobiert: Futterhaus, Fressnapf, Wunschfutter.de, zooplus.de und jetzt noch Petshop.de.

Im Futterhaus werden die Mitarbeiter auf das Futter, welches sie verkaufen, geschult. Im Grunde ja etwas sehr Wichtiges, aber das dabei Futtersorten, die in sämtlichen Tetsts durchgefallen sind als „das beste Futter für Ihren Hund“ angepriesen werden und man auf die Frage nach Futter mit hohem Fleischanteil ein Futter mit gerade mal 27% Fleischanteil in die Hand gedrückt bekommt, stört mich doch sehr. Allerdings sind die Mitarbeiter sehr hilfsbereit und freundlich!

Im Fressnapf war ich seit Pü-Zeiten nicht mehr, daher habe ich meine Erfahrungen dort nur im Katzenbereich. Aber auch da gilt, dass die Mitarbeiter sich die vorhandenen Futterprobleme angehört und versucht haben bestmöglich zu helfen.

Wunschfutter.de gibt es zwar noch, aber ich kam auf keine weitere Unterseite mehr. Über meine Erfahrung damit habe ich bereits HIER berichtet.

Zooplus war, was „normales“ Hundefutter betrifft bisher erste Wahl! Große Auswahl, durch Kundenrezensionen kann man sich einigermaßen orientieren, Zahlungsmöglichkeiten sind vielfältifg und werden teilweise auch noch mit Rabatt belohnt und die Bestellung ist innerhalb von zwei Tagen da!
Aber wenn es an die speziellen Dinge geht, dann wird es dort leider schwierig. Trockenfutter mit hohem Fleischanteil findet man wenig und wenn dann fällt man beim Preis hintenüber oder man sucht in der Zusammensetzung vergeblich nach dem tatsächlichen Fleischanteil. Schade, denn zooplus ist mittlerweile wirklich zu meinem Favoriten geworden, weil dort alles so schön unkompliziert ist!
Deswegen habe ich auch eine Mail geschrieben und um Produktaufnahme gebeten. Innerhalb einer Stunde hatte ich eine freundliche und erklärende Antwort. Mal sehen was passiert!

Petshop.de ist – obwohl ich noch gar nicht beliefert wurde – jetzt schon der Shop des Grauens für mich. Die haben auch ein sehr großes Angebot und vor allem genau das Hundefutter, welches ich nach dem Studium diverser Ernährungsforen für Hunde, ausprobieren will. Aber mit solchen Schwierigkeiten hatte ich nicht gerechnet. Ich habe die Bestellung am 12.06. Abends (!) abgegeben. Laut Petshop.de 1-2 Wertage Lieferzeit. 2 Mails sollte ich kriegen: eine zum Bestelleingang und die zweite bei Versand der Ware. Bis zum 15.06. 16:45 Uhr hatte ich lediglich die Bestellbestätigung. Laut FAQ ist Petshop.de werktags bis 17:00 Uhr zu erreichen. Blöd wenn man vor 17:00 Uhr ins Leere klingelt! Auf meine Mail habe ich natürlich auch keine Antwort bekommen. Naja, mehr oder weniger keine Antwort: eine Versandbestätigung bekam ich um kurz nach 20:00 Uhr.
Wenn ich jetzt kein Futter mehr für die Flocke gehabt hätte – schließlich waren mittlerweile ja bereits drei Tage vergangen – wäre ich wohl kurz nach dem erfolglosen Versuch dort vor 17:00 Uhr jemanden zu erreichen losgefahren und hätte schnell irgendein Futter besorgt. Um 20:00 Uhr hätte ich mich dann fürchterlich über die zusätzliche und unnötige Geldausgabe geärgert.
Ob ich dann am Montag noch eine Antwort auf meine Mail bekomme wird man sehen…

10 comments to Shops für Tierfutter – ein Erfahrungsbericht

  • Ui, was solls denn für ein Futter sein? Wenn es das so selten gibt? Solchen Foren stehe ich, durch das Studium und den Berufswunsch bedingt, eher skeptisch gegenüber. Ist aber nicht persönlich gemeint ;)
    Allgemein kann man sagen, dass in jedem null-acht-fufffzehn Futter heutzutage alles drin ist, was ein Hund braucht, wenn er gesund ist.
    Empfehlen könnte ich Ihnen noch vetconcept, die haben eine eigene Seite und machen gute Futtermittel. Ich hab gerade geschaut, der Prozentsatz steht da aber nicht immer dabei, nur bei den frei verkäuflichen Diätfuttermitteln, also die für bestimmte Erkrankungen, zB Hunde die Probleme mit dem Magen-Darmtrakt haben. Und ganz billig sind die auch nicht, aber die liefern schnell (der Hund meiner Eltern hat eine Futtermittelallergie und sie beziehen das Futter auch von denen, das ist allerdings eins, was man vom Tierarzt „verschrieben“ bekommen muss) und was ich sehr gut finde ist, dass drauf steht vom welchen Tier der Fleischanteil kommt.

  • FrauOlsen

    Als Hundebesitzer ist man Anfangs immer auf der Suche nach dem richtigen Futter. Dass das Futter aus dem Supermarkt bzw. sogar aus dem Discounter sehr gut getestet wurde ist mir klar, aber es wird doch völlig außer Acht gelassen, dass – wie beim Menschen auch – der eine Hund dies nicht verträgt, der andere dass nicht mag und ein weiterer zu Übergewicht neigt oder allergisch auf einen Inhaltsstoff reagiert. Wir haben unsere mit Aldi Futter bekommen: Manchmal konntest du nicht in einem Raum mit Flocke sein, weil sie uns mit derb stinkenden Pupsen so dermaßen eingenebelt hat…das ging gar nicht. Das nächste Futter hatte einen dermaßen hohen Rohfettanteil, dass ich sie auf Diät setzen musste etc.!
    Irgendwann war ich beim Barfen angelangt, das ist in meinem Augen die einzig artgerechte Ernährung für einen Hund. Da dies bei uns aber nicht möglich ist bzw. mit enorm hohem Aufwand verbunden wäre, bin ich auf der Suche nach einem adäquaten Ersatztrockenfutter, welches KEIN Getreide enthält und den höchstmöglichen Fleischanteil hat, ohne das man dabei gleich arm wird. Zwei habe ich gefunden: Bestes Futter und Wolfsblut. Das gibt es aber eben nicht mal so bei zooplus. Das was ich noch als sehr gut erachte wäre Orjen Regional Red, aber für einen 2,5 kg Säckchen gleich 26,49 Euro zu bezahlen geht mir etwas zu weit!

    Mein Wunschfutter für meinen Hund hätte verschiedene Frischfleisch- und Frischfischzutaten mind. 70% wenig Kohlehydrate, mehr Protein und wäre u.a. mit Grünlippmuschelextrakt angereichert, damit die Gelenkprobleme wieder weggehen…. Aber wir sind ja nicht auf dem Ponyhof!!

  • Ob die Futter gut getestet sind oder nicht, darum ging es mir gar nicht, sondern darum, dass da alles drin ist, was ein gesunder (!) Hund braucht, um seinen Bedarf zu decken.
    Ob er es gut verträgt, ist die andere Sache.
    Mit viel Protein sollte man nicht zu unvorsichtig umgehen, da das auch zu Harnsteinen führen kann, auch wenn das bei einer Hündin weniger problematisch ist, als bei einem Rüden. Die Empfehlung für Rohprotein ist 4,3-5 g vRp/kg Körpermasse hoch 0,75
    Unser Institut für Tierernährung sagt Folgendes: Ein Hundefutter für einen Hund ohne besondere Belastung (Trächtigkeit zB) sollte 35 – 45 % Eiweiß tierischer Herkunft zB Fleisch und Nebenprodukte, 45 – 55 % Kohlenhydrathaltige Futtermittel pflanzlicher Herkunft: Getreide, – flocken, – produkte (Nudeln), Kartoffeln, 5% rohfaserreiche Futtermittel: Weizenkleie, Gemüse, 5% Fette und 0,5g/kg Körpergewicht vitaminierte Mineralfutter enthalten.
    Barfen ist oft schwierig, weil es erstens aufwendig ist, und zweitens die Besitzer das mit der bedarfsgerechten Ernährung nicht so ganz hinkriegen (tut mir Leid, ihnen das so zu sagen, ist aber häufig so). Also ich ziehe mir das hier jetzt nicht irgendwie aus dem Fingern, ich hatte letzten Sommer eine Prüfung in Tierernährung ;) Deswegen habe ich auch nachgefragt.
    Wie Sie also sehen, sollte die Ration eines Hundes doch zu 50% aus pflanzlichen, stärkereichen Komponenten bestehen. Und zwar zu mindesten 25% aus Fleisch, aber nicht mehr als über die Hälfte. Denn alles das, was der Hund an Protein nicht braucht, wird über den Harn ausgeschieden und kann dann zu Harnsteinen führen.
    Was gut für die Darmflora und damit auch gegen das Pupsen ist, sind Rohfasern. Über die freuen sich die Darmbakterien, weil die vom Hund selbst nicht verdaut werden können, wohl aber von den Bakterien im Darm. Wenn sie zusätzlich zu dem Pupsen auch noch Hautprobleme und/oder einseitig Ohrenprobleme hat, kann das auch auf eine Futtermittelallergie hindeuten.
    Und Grünlippenmuschelextrakt hilft zwar bei Gelenkproblematiken, ist aber nur unterstützend, ganz weg werden die davon nicht gehen.
    Soo, ich hoffe ich darf nach diesem Text hier auch noch weiter kommentieren ;) Ist alles nicht persönlich gemeint, aber ich habe halt, weil ich Tiermedizin studiere, die Möglichkeit, solche Sachen nach zu schlagen und dachte mir, es interessiert Sie vielleicht, was unser Institut für Tierernährung dazu zu sagen hat :)

  • Huhu,
    jetzt melde ich mich auch noch zu Wort und habe von Hundeernährung nicht den blassen Schimmer aber ich kenne die Problematik das ideale Futter zu finden. 4 Punkt kleine Zutatenlisten auf den Dosen zu entziffern erleichtern die Auswahl auch nicht gerade. Für unsere Tiger haben wir uns mittlerweile mit GRAU und VET-Concept und Rohfleisch gut eingenordet. GRAU bestelle ich genauso wie Du bei Zooplus. VET wird direkt beim Hersteller bestellt. Beim Fressnapf holen wir das Katzenstreu. Ein 40 Liter Sack Holzflocken passt nicht so richtig auf das Fahrrad VET hat auch Hundefutter und nette Leckerlis. Ich bin mit dem Mietzenfutter UND dem Sevice sehr zufrieden. Man kann dort auch anrufen und hat echte Menschen am Telefon!

    Vielleicht probierst Du es mal aus. Wichtig ist ja auch, dass es der Flocke schmeckt.

    Liebe Grüße
    Aqually

  • FrauOlsen

    Liebe Polly Oliver, ich bin froh, wenn mal jemand zu einem Thema richtig was zu sagen hat. Solang hier niemand beleidigt oder grober Unfug geschrieben wird, ist jeder Kommentar willkommen!! Vor allem, wenn ich noch was lernen kann!
    Allerdings duze ich auf meinem Blog ganz penetrant, also bitte entweder zurückduzen, sich die Duzerei verbitten oder es einfach so hinnehmen. ;-)

    Das Thema Tierernährung ist wirklich sehr spannend, wenn man Tiere hat und/oder sich von Berufswegen damit befasst, es gibt tausend verschiedene Meinungen zig unterschiedliche Empfehlungen und am Ende weiß eigentlich keiner was es nun sein soll.
    Das was du geschrieben hast finde ich grundsätzlich extrem gut! Das zu hoher Proteingehalt zu Harnsteinen führen kann, wusste ich nicht.
    Und genau aus den Gründen habe ich die Finger vom Barfen gelassen, denn das Thema war mir doch etwas zu heikel.
    Trotzdem gibt es Dinge, die ich nicht verstehe: Wieso muss überall Getreide drin sein?? Ich hab noch nie davon gehört, dass Wölfe über Gerstenfelder hergefallen sind. Und wenn zuviel Fleischgehalt zu Harnsteinen führt, wie kriegen reine Fleischfresse wie eben Wölfe das geregelt??

    Was die Gelenkprobleme von Flocke betrifft: Ihr springt die Kniescheibe ab und zu raus. Als ich Bosch Light gefüttert habe – in dem Muschelfleisch enthalten ist – war das Problem komplett verschwunden. Laut meiner Tierärztin kann das tatsächlich sein, wenn die Gelenkprobleme relativ leicht ausgeprägt sind.

    @ Aqually: Was Katzen anbelangt kenne ich mich auch noch etwas aus: http://www.frau-olsen.de/2010/09/20/die-sonne-scheint/
    Aber irgendwie erscheint mir die Sache bei Hunden schwieriger. Was ich jetzt feststelle: Dieses supertolle Futter von dem ich mir so viel versprochen habe, wird so gut wie gar nicht angenommen. Also eigentlich nur, wenn der Hunger zu groß ist. Ich bin echt froh, dass ich die kleinste Variante genommen habe…
    Wann ich bei VET bestellen, hätte ich zumindest für Gelenkprobleme ja ein Futter, aber da ist ja nur Lachs drin. Ich hab auch keinen Bock, dass mein Essen jeden Tag nur nach Lachs schmeckt…
    Ach ich weiß nicht. Im Moment bin ich echt ratlos

  • Du kannst mich gerne duzen, ich habe mir nur irgendwann angewöhnt, im www zu siezen, weil hier einfach jeder jeden duzt und ich manchmal gerne aus der Norm falle ;)

    Zu viel Protein im Futter kann zu Struvitsteinen führen, ich hab mal kurz gegoogelt und dazu eine Doktorarbeit gefunden (http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/woltersm_ws03.pdf Seite 24 der PDF) In dem Zitat geht es mir vor allem um den letzten Absatz:
    „Bei Hunden schienen Harnweginfektionen die wichtigste ätiologische Rolle zu spielen. Bei Hündinnen wurden Struvitsteine häufiger gefunden als bei Rüden, da sie
    öfter an Infektionen des unteren Harntrakts litten. Dies erklärt sich aufgrund der anatomischen Unterschiede, insbesondere dem kürzeren Invasionsweg für Erreger.
    Ureasebildner wie Staphylococcus intermedius und Proteus spp. wurden häufig bei
    Hunden mit infektionsbedingter Struviturolithiasis nachgewiesen (LING et al. 1998d;
    OSBORNE et al. 1999c). Bei einer Infektion des Harntraktes mit Bakterien, die Urease bilden und Harnstoff zu Ammoniak spalten, steigt nicht nur der Gehalt an Ammoniumionen, sondern auch der pH-Wert. Ein hoher pH-Wert hat eine erhöhte Dissoziation von H2PO4 – zu HPO4 2- und PO4 3- zur Folge, welches dann zur Struvitbildung zur Verfügung steht (HOPPE 1998; OSBORNE et al. 1999c).
    Die Ernährung spielt auch bei infektionsbedingten Struvitsteinen eine Rolle. Ein hoher Proteingehalt hat einen zunehmenden Harnstoffgehalt im Urin zur Folge.
    Dieser Harnstoff dient dann als Substrat für ureasespaltende Bakterien. Zusätzlich
    enthalten proteinreiche Diäten meist auch viel Phosphat (OSBORNE et al. 1999c).“

    Und nun zu den Wölfen. Die haben ja nicht nur Fleisch gefressen, sondern auch das vorverdaute Futter Ihrer Beutetiere im Magendarmtrakt. Das Vorverdaut ist wichtig, da sie die pflanzliche Nahrung nicht hätten aufspalten können.
    Dann fressen die nicht jeden Tag, so wie der Haushund und haben auch einen ganz anderen Bedarf als ein Haushund, da sie ja nun mal ihr Futter selbst jagen müssen. Der Hund ist kein reiner Fleischfresser, auch wenn das gerne immer wieder gedacht wird. Ganz anders als die Katze, die kaum Stärke verdauen kann. Bei der sind meine Prozentzahlen nämlich umgekehrt. Max. 25% Stärke und mindestens 50% Fleisch.
    Ein Arbeitshund, also zum Beispiel ein Schlittenhund hat einen viel höheren Bedarf an Protein als eine kleine KuschelFlocke und verträgt dementsprechend mehr Eiweiß.

    Nun zum Grünlippenmuschelextrakt, das ist in vielen der Vet-Conceptfutter schon enthalten, auch wenn sie nicht extra als Futter für die Gelenke deklariert sind. Schau einfach mal bei den normalen Futtermitteln, oder wenn Flocke eher empfindlich reagiert, auch auf die Magen-Darm schonenden, da wird auch was dabei sein, wo das drin ist.
    Und nur weil da Schonkost drauf steht, ist das jetzt kein super spezielles Futter dafür, denn das müsste vom Tierarzt verschrieben werden und das schreiben die dick in rot dazu, wenn das der Fall ist. Das hier (http://www.vet-concept.com/Care-pack.htm?websale7=vet-concept&ci=000069) wäre zB so eins, da sind auch die Muscheln drin.
    Allerdings hat eine springende Kniescheibe eigentlich eine andere Ursache. Und zwar ist dann die Führungsrinne, in der die Kniescheibe hoch und runter fährt, nicht tief genug (sieht man ganz häufig im TrashTv Menschen, Tiere & Doktoren )
    Ob man da was übers Futter machen kann, wage ich jetzt mal zu bezweifeln, aber wenns bei dir funktioniert hat, isses doch schön

    Und ich würde mal behaupten, dem Hund ist das ziemlich schnuppe, ob sein Futter jeden Tag nach Lachs schmeckt, so lange es ihm schmeckt ;) Der Mensch neigt leider dazu, dem Hund zu vermenschlichen ;) um mal beim Wolf zu bleiben, der sagt ja auch nicht: Och nee, auf nen Hasen hab ich heute aber keine Lust! Sondern der frisst, was er kriegen kann!

  • Okay, ich habe gerade gesehen, ich hab ein Futter für übergewichtige Hunde rausgesucht das war nicht unbedingt der Plan, aber das hier ginge zB auch: http://www.vet-concept.com/Basic-plain.htm?websale7=vet-concept&ci=000027

  • FrauOlsen

    Darf ich dich adoptieren??

    Du schreibst sehr schön, oft genug musste ich schmunzeln, fühlte mich beim Unfug erzähhlen ertappt und du bringst mir richtig was bei!! Vielen Dank!!

    Das im letzten Kommentar geschriebene scheint genau das Richtige zu sein!! Allerdings sind 5 kg natürlich auch schon wieder sehr viel, falls die mittelgroße-nicht-kuschel-Flocke, mal wieder etwas mäkelig ist…
    Aber ich frag die mal nach einem Pröbchen, vielleicht haben die dort ja was.

    Also noch mal tausend Dank für deine unglaubliche Mühe, das hat mich schwer beeindruckt.

  • Ui, ich glaube, da hat meine Mutter was dagegen ;)
    Und du musst dich nicht beim Unfug erzählen ertappt fühlen, ich würde mal behaupten, das kannst du auch nicht besser wissen ;)
    Und was beibringen tue ich gerne, denn im www und auch im Buchhandel darf jeder schreiben, der was zu sagen hat. Und dementsprechend viel findet man auch ;)

    Wenn die Flocke etwas mäkelig ist, versuch es doch mal mit in Wasser einweichen oder, wenn sie an Milchprodukte gewöhnt ist, ein bisschen Milch oder Jogurt oder Hüttenkäse (körnigen Frischkäse) drüber zu machen, bzw. drunter zu mischen. Auch als Tipp für das jetzige Futter, was sie ja anscheinend nicht so mag, weil wegschmeißen ist ja auch doof.
    Oder du müsstest es mal mit Hill’s Futter versuchen, die haben meines Wissens nach eine Geschmacksgarantie und man kriegt sein Geld wieder, wenn der Hund das Futter nicht frisst. Aber die sind auch eher hochpreisig…

    Grünlippenmuschelextrakt kann man übrigens auch in Pulverform kaufen. Hab ich vergessen zu sagen. Das gibt es zB hier: http://www.makana-shop.de/juergen993-p135h273s373-MAKANA-%AE-Gruenlipp-P.html
    Die sind mit dem Versand auch problemlos und schnell, ich bestelle da immer für mein Hottehü Leinöl, weil das gut fürs Fell ist (hat ganz viele ungesättigte Fettsäuren, vor allem die, die in der Haut gebraucht werden) und ich das da günstig kriege (im praktischen 5l Kanister) und habe den Muschelextrakt auch schon unterstützend für seine Arthrose gehabt, weil man das da sehr günstig bekommt. Allerdings ist das ein Pulver und riecht sehr sehr stark nach dem, was drin ist Mein Pferd hat mich sehr entsetzt angeschaut und hätte es wahrscheinlich nicht gefressen, wenn der Hunger nicht sehr groß gewesen wäre…
    Leider ist da nur die Pferdedosis angegeben, ein Pferd wird normalerweise mit ca. 550 kg berechnet, du müsstest dann entsprechend runter rechnen (und dir eine Apothekenwaage oder so zu legen ).

    Und keine Angst, ich hab dafür nicht ewig suchen müssen ;) Ich weiß ja, wo auf meinem Schleppi die entsprechenden Unterlagen gespeichert sind, mal ganz ab davon, dass es mir nur gut tut, mich mal wieder damit zu beschäftigen :)

  • FrauOlsen

    Das ist gut, wenn deine Mutter etwas dagegen hat!
    Doch, man sollte wissen, dass die Wölfe ja auch den Mageninhalt ihrer Beutetiere mitfressen
    Man soll halt nicht immer alles nachplappern, was man bei Barf-Überzeugten so hört…

    Ach jeeee, bloß kein Grünlippmuschel-Extrakt. Das ist, zumindest Flockes Blick nach, hochgiftig und sie muss sofort sterben, wenn sie davon auch nur ein Milligramm zu sich nimmt. Keine Chance, ich hab das Zeug hier noch in Pulverform rumstehen.

    Ich werde es mal mit Vet probieren, aber erst wird Bestes Futter aufgefressen! So!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height="">

  

  

  

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mttao_hinterlistig.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nana.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_muede2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nixweiss.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_oh-no2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_omg2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_panik3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_prost2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_pssst.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_respekt.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sauf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_tomatenaufaugen1.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_neutral_new.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_skiing.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smiley-popo.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smilina_knicks.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_ugly.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_motz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lachtot.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_irre.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wallbash.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sofa_huepf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_gott.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_zensiertnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sorry.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_hurra3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_skeptisch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sprichzurhand.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_stevieh_seufz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sweet.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_uergs.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_bravo2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pfeif2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_nicken.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_no_sad.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_doh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_winken4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_3affen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_ahhh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_angel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_auslachen2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_b-love2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_begeistert.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_boesesgrinsen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_buch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_bussi.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_abinsbett.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_rofl.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_tuete.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_daumendreh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_denker.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_einen-im-tee-smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_entschuldigung.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_eckbanner01.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_flucht3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_glaskugel4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_hust.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_kaffee.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_knuddel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_langenase.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_laola.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_rechtschreibfehler.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_erwachsen.gif