Du findest mich auch hier:

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On PinterestCheck Our Feed

Geflickr

X-ingMargritli
ApfelblüteMini
Smilie by GreenSmilies.com

Ich hab ein großes Herz

Deswegen verliebe ich mich auch ab und zu mal. Meine Familie steht dabei natürlich immer an erster Stelle, aber es können dann auch mal Kameras, Notebooks und vor allen Dingen Tiere sein!

Seit ich einen, als Zeitvertreib gedachten, „Online-Test“ gemacht habe, habe ich mich wieder verliebt. In einen Elo! Denn der passt zu mir. Wurde mir jedenfalls gesagt. Und wenn ich mir diese Bilder so ansehe, kann ich das nur bestätigen! Ich hab mich vor Lachen bald weggeschmissen und Finn quietschte neben mir dauern „Oh wie süüüüß! Den will ich!“
Nee is klar, ich will den auch, allerdings mache ich mir da natürlich ein paar mehr Gedanken drüber als der Filius!

Ich hatte ja eh gesagt, dass mir nach dem Püchen allerhöchsten ein Hund ins Haus kommt. Irgendwann! Jetzt weiß ich wenigsten schon was für einer es werden wird. Ich glaube zwar, dass der arme Herr Olsen heute morgen schon wieder in einen schockähnlichen Zustand verfallen ist, nachdem ich ihm das erzählt habe, aber das kann ich nun auch nicht ändern.

So Hamsdi Bamsdi geht das eh nicht, denn bei Zuchthunden kann man sich den „Preis“ ja ungefähr denken. Allerdings will ich ja schon etwas länger mit dem Rauchen aufhören, finde aber immer wieder Ausreden, um mich davor zu drücken. Eins ist jedoch klar: Irgend woher muss das Geld kommen und da ich mir keins aus den Rippen schneiden kann, werde ich mich endlich mal von den ollen Glimmstengeln trennen und das monatlich gesparte Geld wegpacken! Nur so kann es gehen und hoffentlich habe ich damit den Mund nicht wieder zu voll genommen.

Wenn mein Göttergatte dann vielleicht eventuell sein Einverständnis geben würde, müsste auf der Arbeit einiges abgeklärt und die die monatlich Kosten geplant werden. Knapp 10 Euro Hundesteuer im Monat sind ja noch einigermaßen im Rahmen, Futter und eventuelle Tierarztbesuche dürfen nicht vergessen werden. Ebenso ist der Zeitaufwand ein immenser Faktor.
Das ich diejenige sein würde, die für das Gassi gehen verantwortlich ist, ist mir absolut klar, aber das wäre für so eine Sofapommes wie mich sicherlich auch nichts Schlechtes. Und bei anstehenden Geocaching-Touren im Sommer, käme ich dann wohl öfter freiwillig mit *zwinker*.
Trotzdem übernimmt man wieder eine große Verantwortung und unterliegt gewissen Einschränkungen (wobei es bei einem Hund wahrscheinlich etwas einfacher ist, als bei einem tauben Kater, der sich mit keinem anderen Tier verträgt).

Aber bei allen Gedanken, die im Moment in meinem Kopf kreisen darf man natürlich eins nicht außer Acht lassen: Es geht hier um ein Lebewesen, um das man sich natürlich kümmern muss, welches einem aber auch sehr sehr viel zurück gibt. Für mich ist ein Leben ohne Tiere nur sehr schwer vorstellbar. Mit (ich glaube ich war 8 Jahre alt) hatten wir den ersten Hund – eigentlich war es meiner, aber kümmern mussten sich meine Eltern – daher gebe ich mich da auch was Finn betrifft keinerlei Illusionen hin, es folgten Zwergkaninchen, das Pü und Fische (egal ob süß oder salzig). Mich faszinieren und bezaubern die Charaktere der Tiere und ob man es glaubt oder nicht, auch Fische habe einen Charakter über den ich mich vor allem bei Norbert bepieseln könnte.
Elos werden als absolute Familienhunde mit kindergeeignetem Verhalten beschrieben, haben eine Veranlagung zu schneller Stubenreinheit, besitzen ein intaktes Sozialverhalten mit ausgeprägtem Mienenspiel, verteidigen ihr Futter nicht gegenüber der Familie, sind wachsam haben aber eine Veranlagung zur geringen Bell- und Lautfreudigkeit und können auch problemlos mal alleine bleiben. Dazu kommt die fehlende Neigung zu aggressiver Eifersucht und fehlender (bis geringer) Jagdtrieb. Es gibt noch mehrere extrem positive Wesenseigenschaften dieses Hundes, aber für mich reicht eigentlich schon ein Blick in dieses entzückende Gesicht!

Naja, es ist ein großer Wunsch – wir werden sehen, was daraus wird (aber am liebsten natürlich sofort!!!!)…

22 comments to Ich hab ein großes Herz

  • Tschuldigung aber „… haben eine Veranlagung zu schneller Stubenreinheit …“ halte ich für absoluten Humbug
    Das hängt doch nun wirklich vom Individuum Hund ab und nicht von der Rasse. Stubenreinheit hängt von viele Kriterien ab … meist doch vom Menschen und seiner Achtsamkeit dem Hund gegenüber … ein Hund braucht mindestens 6 Monate bis er es vom Körper her „einhalten“ kann … der eine „lernt“ oder „checkt“ es halt früher der andere später … wie im echten Leben bei Menschenkindern auch (wobei die natürlich noch länger brauchen als Hunde *g*)

    Genauso sehe ich das beim Sozialverhalten, Futterneid, Bellen, Eifersucht, Jagdtrieb, … sowas kann man einer Rasse doch nicht abzüchten
    Jedenfalls halte ich das für ein Gerücht und empfinde es nur als Werbung der „Züchter“
    Meine Meinung

    Für mich gibt es nicht umsonst den Spruch „Wie der Herr so’s Gescherr“ … die Erziehung macht’s

    Meine Hunde sind jedenfalls genau so brav wie ich und das sind Terrier an denen ja bekanntlich kein gutes Haar gelassen wird

  • Conni Z.

    @ Sabine:

    wenn es um zustimmende Überzeugungsarbeit geht, kann ich Dir gerne unsere Fellgurke als „Therapiehund“ anbieten. Er hat alle Zuckerschnuteneigenschaften , die ein Hund haben sollte und ist sehr intelligent und kinderlieb. Ich nenne Dir aber auch gern alle Contra-Argumente, auch wenn wir den tollsten Pro-Hund der Welt haben (was glaube ich jeder Hundebesitzer sagt, der seinen Liebling auch artgerecht hält). Wenn Du magst, kannst Du oder Ihr gern mal auf eine Hundestunde vorbeikommen.

    @Antje: wie recht Du doch hast!

  • FrauOlsen

    @ Antje: Im Grunde gebe ich dir Recht, aber deine Behauptung, dass man Hunden „das Wesen bzw. den Charakter“ nicht abzüchten kann ist meines Erachtens nicht ganz richtig!
    Die Stammform des Hundes ist der Wolf und wenn du mir erzählen willst, dass sich der Haushund wie ein Wolf verhält – also nicht domestiziert – kann ich nur sagen, dass ich es etwas anders sehe. Auch wenn deine Hunde genauso brav sind wie du (bist du das wirklich??? ) ist die Rasse eher lebhaft.

    Grundsätzlich spielt die Erziehung die wichtigste Rolle, da hast du meine volle Zustimmung. Doch selbst das ist nicht immer Gesetz. Der Hund der den Yorki meiner Eltern totgebissen hat, war ein Steffordshire und „eigentlich“ unglaublich lieb und schmusig (ich hab den Hund kennengelernt)…

    Ein Tier ist ein Tier und bleibt auch ein Tier. Und wenn du meinst, dass ich durch die Aufzählung in meinem Beitrag einen Hund erwarte, der stubenrein hier ankommt, nie bellt und ohne mein Zutun bei Fuß bleibt, musst du mich für ziemlich dämlich halten…..

    @ Conni Zuckerschnute: Das Angebot nehme ich nach Weihnachten gerne an! Vielen Dank dafür. *freu*
    Mir sind sämtlich Contra-Argumente bekannt. Meine Eltern haben mittlerweile den dritten Hund, in unserer ortsnahen Familie gibt es eine Jack Russel und einen Zwergschnauzer und unsere im Wieden hat jede dritte Familie einen Hund.

  • Hmmm gerade weil ich denke das der Hund vom Wolf abstammt denke ich das man dem Hund sein Artverhalten nicht „wegzüchten“ kann. Das es natürlich rassetypisches Verhalten gibt (Labradore lahm Terrier Terror ) ist auch klar – finde ich jedenfalls (kann man vielleicht mit dem südländischem Temperament vergleichen??? hmm weiß nicht)

    Ich würde für meine 2 nie eine Hand ins Feuer legen – wie gesagt sind sie so brav wie ich

    Und nein für dämlich halte ich dich natürlich nicht – ich schrieb ja „wie der Herr so’s Gescherr“ also wundert euch nicht wenn die Züchterversprechungen nicht genauso eintreffen

    Ich fand doch nur die Züchterversprechungen so doof

  • Conni Z.

    @ Sabine: Gerne doch. Ich sag Bescheid, wenn Hästen abgetaut ist
    Hier hat glaub ich jeder zweiten einen Hund.. Obwohl nicht jeder so gehalten wird. Ein Plüschtier hätte es bei manchen auch getan.

  • FrauOlsen

    @ Antje: Das waren keine Züchterversprechen, sondern eine Zusammentragung diverser allgemeiner Hunde- und Elo-Seiten, die ich auf Erkundungstour im Netz zusammen getragen habe. Mir ging es auch nur darum deutlich zu machen, dass dieser Hund im Großen und Ganzen als freundlich und „pflegeleicht“ beschrieben wird.
    Wir sehen die Wolf-Sache genau von zwei unterschiedlichen Seiten und ich denke das ist auch völlig ok so.
    Wie ich im letzten Satz geschrieben habe: „Für mich reicht ein Blick in das entzückende Gesicht!“…

    @ Conni: Müsste so ziemlich der gleiche Zeitpunkt sein, wie in Dorp. Aber im Moment sieht es ja nicht nach baldigem „Auftauen“ aus
    Das Menschen ihre Tiere häufig nicht artgerecht halten, ist ja leider zu oft der Fall. Das gilt sowohl für das eine, als auch für das andere Extrem. Ich persönlich kriege immer dann eine Krise, wenn ich entweder alte Damen sehe, deren Dackel oder Westie sich schon vor lauter Übergewicht nicht mehr bewegen kann, oder Menschen, die mit ihrem Hund nur durch lautes Brüllen und Leineschlagen kommunizieren.

  • Ich schließe mich jetzt einfach mal mit einem eher unqualifizierten Kommentar deinem Sohnemann an: Oh wie süß!!! Ich habe absolut null Erfahrung mit Hunden, aber ich stelle mit ein Leben mit Hund toll vor. Doch solange wir beide vollzeit arbeiten, wird das selbstverständlich nichts. Nicht, dass es etwas helfen würde, aber aber meine Stimme hat der süße Vierbeiner. Ich drücke dir dann schon mal die Daumen für das Projekt „Nicht Rauchen“.

  • FrauOlsen

    @ Frau Margritli: Mit deiner Aussage hast du soeben mehr Hundesachverstand an den Tag gelegt, als so manch anderer. Leider gibt es genug Leute, die ihre Hunde den ganzen Tag allein lassen…
    Danke fürs Daumendrücken, das kann ich sehr sehr gut gebrauchen!!!!

  • Denk einfach an den süßen Vierbeiner, der bei euch einziehen und euer Leben bereichern würde, wenn du eisern bleibst!! (Ich weiß, das ist leichter gesagt, als getan… )

    Ich hätte gern einen Hund, nicht zuletzt um mich Couchpotato in Bewegung zu setzen. Aber den armen Wuff alleine daheim lassen, das geht ja gar nicht. Also muss ich mich gedulden, notfalls bis zum Rentenalter.

  • Ich kann mich Antje mit „die Erziehung macht’s“ nur anschliessen.
    Man darf *nie* vergessen, dass Hunde Rudeltiere sind, die eine feste Rangordnung brauchen. Wir hatten 12 Jahre lang einen Hund (Cocker Spaniel) und er hat sich jedem Familienmitglied gegenüber anders verhalten. Es gab eine Zeit, in der sich – da ich älter wurde – meine Stellung ihm gegenüber verändert hat und ich aus der Einstufung „Welpe im Rudel“ zu „Konkurrent“ wurde und das bedeutete, dass ich ab da regelmässig eine Art Machtkampf mit ihm hatte, um die Stellung erneut zu klären. Meine Schwester zeitlebens immer eine Art Welpe für ihn. Ich kann mich nicht erinnern, dass er sie ein einizges Mal angeknurrt hätte.
    Ein Hund braucht einen festen Platz in der Familie und das geht (auch) über Erziehung.
    Zudem willst Du dass er folgt. Wenn Du ihn mal ohne Leine laufen lassen willst und er trollt auf eine Strasse zu, dann willst Du seinetwegen und deinetwegen, dass er auf Kommando stehen bleibt und dass das auch funktioniert.

    „Gassi gehen“ hört sich jetzt noch halbwegs harmlos an. Aber ein Hund (wenn man keinen ausreichenden Garten hat), gerade in dieser Größe braucht Bewegung. Viel Bewegung, 3x am Tag. Egal ob +40°C oder -20°C, egal ob Sonne oder Wolkenbruch, egal welcher Wochentag, egal ob Feiertag oder Urlaub. Wenn er raus muss, muss er raus. (Nicht wie ein Kind, das bei schlechten Wetter schon auch mal im Haus spielt).
    Ein weiterer wichtiger Punkt ist Urlaub.
    Eine Katze kann man im Haus sich selbst überlassen, wenn man einen netten Nachbarn hat, der mal die Streu wechselt und täglich den Futternapf auffüllt. Einen Hund wirst Du mitnehmen (müssen). Er braucht Platz im Auto und zwar einen Platz, den er auch haben kann, wenn er mit matschigen, dreckigen Pfoten ankommt. Diesen Platz braucht er auch wenn ihr mit den Auto voll beladen in den Urlaub fahrt. Ein Hund dieser Größe braucht eher mehr Platz und macht eher mehr Dreck :D Die Auswahl der Unterkunft hat ein weiteres Filterkriterium: Hund erlaubt.
    Mal eben ins Legoland (oder ähnliches) hat sich dann eher erledigt. Hunde dürfen nicht überall rein und selbst wenn sie ins Gelände dürfen, dürfen sie nicht in alle Veranstaltungen rein. Einer (der Erwachsenen) wird damit immer mit dem Hund draussen bleiben. Wenn er Hund pinkeln muss, muss er das, auch in einem Freizitpark. Kot kann man in der Tüte entsorgen, Urin nicht. Es wird Leute geben, denen das nicht gefällt. Gemeinsame Museumsbesuche -> erledigt.
    Selbst wenn Du den Hund mal zu Hause lässt, hast Du damit einen festen Terminplan. Zwei Stunden verspäten kann heissen wischen oder schrubben und der Hund hat im Zweifelsfall unverschuldet ein extrem schlechtes Gewissen.

    Ich will Dir in keinster Weise einen Hund ausreden, ganz sicher nicht. Aber, meine Schwester hat vor ca einem Jahr einen Hund (Dackel) geerbt, da ihr Schwiegervater gestorben ist. Obwohl wir mit einem Hund quasi aufgewachsen sind (sie war 3 als wir ihn bekommen haben und 15 als er gestorben ist) und eigentlich wusste, was auf sie alle zukommt (meine NIchte ist jetzt 10) geht einiges von dem, was sie früher oft und gerne gemacht haben jetzt gar nicht mehr.
    Ein Hund ist ein viel einschneidenderes Familienmitglied als eine eher unabhängige Katze.

  • Ui, das sind aber süße Hunde. Ich mag Hunde ja lieber als Katzen, kann nicht mal genau sagen warum. Auch wenn ich Tiere mag, mag ich sie nicht selber halten. Wir hatten als Kinder immer Kaninchen und Meerschweine. Und die auch nur draußen im Garten. Gekümmert haben wir uns schon viel um die, nur fürs Ausmisten des Stalls war der Schottenvater zuständig. Aber der Stall war auch riesig und die Arbeit demzufolge zu schwer für uns (Stall umdrehen etc).
    Hund hin oder her, am blödsten ist es, wenn man in den Urlaub will und den Hund nicht mitnehmen kann. Ich habe früher das ein oder andere Mal den Hund meiner Tante in den Ferien gesittet. Großes Haus, mit riesiger runder Badewanne und Pool im Nachbargarten waren zu verlockend…

  • FrauOlsen

    @ Frau Margritli: ….oder bist du Nachwuchs hast und du gar nicht mehr Vollzeit arbeiten kannst ;-)

    @ Maex: Nimm mir das jetzt bitte nicht übel (du kannst ja nicht meinen Gesichtsausdruck sehen, oder meine Stimme hören) – das ist nämlich nicht böse gemeint – aber du musst mit mir nicht sprechen wie mit einem kleinen Kind. Mit meinen fast 42 Jahren bin ich mir absolut darüber bewusst, welche Pflichten auf einen zukommen. Wie gesagt, meine Eltern haben in den letzten 33 Jahren immer Hunde gehabt – auch wenn mal zwei bis drei Jahre Pause dazwischen waren.
    Unser Püchen konnte man nicht sich selber überlassen. Durch seine Taubheit, war er so menschenbezogen, dass er alles lauthals zusammengeschrien hat, wenn er länger als 8 Stunden allein war. Den mussten wir immer irgendwo unterbringen, wenn wir in den Urlaub wollten. Eine Katze kann man leider nur sehr selten mitnehmen, da man mit ihr nicht mal eben anhalten und Gassi gehen kann, sondern sie dann einfach in ihren Korb macht. Und wenn es aus lauter Wut über das Autofahren ist.
    Und mein Sohn braucht auch seinen Platz, wenn er völlig durchnässt, schlammbespritzt oder was auch immer, von irgendwo her kommt.
    Was den „festen Terminplan“ betrifft: Ein Hund kann nur dann bei uns einziehen, wenn mit meinem Arbeitgeber entweder geklärt ist, dass ich ihn mitnehmen kann, oder ich eventuell zu leistenden Überstunden von zu Hause aus erledige! Bei 4 Stunden Arbeit am Tag, sollte das möglich sein!
    Und dann noch das Thema Urlaubsadresse, mit Haus, Auto und Kind (durch das wir an die Ferienzeit gebunden sind) ist an einen Urlaub bei dem wir auf ein Flugzeug angewiesen sind, nicht zu denken. Wir fahren seit Jahren in Ferienwohnungen / -häuser und es gibt genug, die auch einen Hund erlauben. Für kurze Ausflüge bzw. Museumsbesuche wären genügend Menschen vorhanden, die das Tier aufnehmen würden.

    @ die_schottin: Es ist ja auch völlig ok so! Es gibt Menschen, die lieben Kinder, wollen aber selber keine haben…

  • @FrauOlsen Ich wollte Dir in keinster Weise Verantwortungsbewusstsein / Lebenserfahrung absprechen. Aber ich habe eben gerade halbwegs frisch miterlebt, dass es sehr einschneidend für das Leben der ganzen Familie ist und es jede Menge Sachen gibt, an die man ersteinmal nicht denkt.
    Und gerade im Urlaub ist es ärgerlich, wenn man sich Sachen anschauen will und Hunde nicht rein dürfen.
    Und dem Sohnemann kannst notfalls die dreckigen Gummistiefel und Klamotten ausziehen, bevor Du ihn ins Auto lässt

  • FrauOlsen

    @ Maex: Gnaaaaa, siehst du! So habe ich das doch nicht gemeint.
    Grundsätzlich bin ich sicherlich ein Mensch, der leicht für etwas zu begeistern ist, aber bei Lebewesen dreht mein Gehirn auf Hochtouren und ich grüble wochen-/monatelang darüber wie was wo und warum am Besten laufen kann und zwar zum Glück beider Seiten!
    Im Moment ist das ja sowieso nur Wunschdenken, denn ohne Zustimmung von Herrn Olsen und dem nötigen Kleingeld funktioniert es so oder so nicht.
    Und für den Hund kann ich notfalls immer eine Hundedecke im Auto bereithalten

  • Na, wenn das nicht DAS Argument für ein Kind ist.

  • @FrauOlsen Ich weiß, dass Du es nicht so gemeint hast! Aber (und das war meine ganze Intention) „es gibt jede Menge Sachen, an die man ersteinmal nicht (mehr) denkt.“

  • FrauOlsen

    @ Frau Margritli: Falsch! Ein Kind ist DAS Argument um nur noch Teilzeit zu arbeiten ;-) Nein, Blödsinn. Man weiß es doch nie, oder?!

    @ Maex: Jahaaa, ich hab’s doch! Und meine Gedanken werden weiter darum kreisen, bis es vielleicht mal irgendwann eventuell so weit ist! Und wenn dann alles schief geht, geb ich dir die Schuld, weil du mich nicht noch einmal daran erinnert hast.

  • Ela

    Und jetzt misch ich mich auch noch ein…
    Vielleicht magst ja auch mal über einen armen Mischling aus dem Tierheim nachdenken?

    Unsere zwei sind wirklisch wunderbare Zuckerschnuten, waren für nen Appel und nen Ei zu haben und sind jetzt die glücklichsten Hundies der Welt. Man merkt jeden Tag das sie dankbar sind!
    Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, du bist happy und das Tier über das neue Zuhause auch
    Bussal
    Ela

  • Ela

    ..Anmerkung: was bitte ist das nur für ein schrecklicher Avatar da oben?

    Wie bitte seh ich denn da aus?

    Bin ja gespannt was jetzt raus kommt?

  • FrauOlsen

    @ Ela: Dafür ist ein Blog da!!
    Dein Vorschlag war bereits in meinem Kopf, aber da gibt es zwei (ein ganz kleines und ein größeres) Problem: 1. Ich kann nicht in ein Tierheim gehen! Ich war einmal da und bin schier verrückt geworden. Seitdem fange ich schon beim Gedanken daran, an zu heulen. Ich war auch schon auf den Seiten der hier ansässigen Tierheime: 90% Kampfhunde bzw. Kampfhundmischlingen, 8% sehr alte Hunde und 2% kranke Tiere. Und 2. ich habe hier einen 6-jährigen Sohn und ich kann einem Tier aus dem Heim nicht ansehen, was es schon alles mitgemacht hat. Da habe ich einfach zu große Bedenken um die Sicherheit von Finn!
    Trotz alle dem weiß ich, dass gerade nach Weihnachten viele Tiere wieder im Heim landen und ich werde sicherlich noch ein bis zwei Blicke auf die Seiten „wagen“ (mit viel Taschentüchern neben mir).

    Ich weiß gar nicht was du hast! Der Avatar ist doch süß! Und so schön rooooosa!

  • So habe ich das in der Tat noch nie gesehen. Hast ja Recht, man weiß es nie.

  • […] einen Elo besitzt und ihn genau von der “Züchterin” hat, deren Link zu den Bildern ich hier gepostet hatte. Die ganze Geschichte stellte sich dann mehr und mehr als nicht wirklich prickelnd […]

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height="">

  

  

  

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mttao_hinterlistig.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nana.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_muede2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nixweiss.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_oh-no2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_omg2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_panik3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_prost2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_pssst.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_respekt.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sauf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_tomatenaufaugen1.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_neutral_new.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_skiing.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smiley-popo.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smilina_knicks.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_ugly.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_motz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lachtot.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_irre.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wallbash.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sofa_huepf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_gott.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_zensiertnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sorry.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_hurra3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_skeptisch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sprichzurhand.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_stevieh_seufz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sweet.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_uergs.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_bravo2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pfeif2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_nicken.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_no_sad.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_doh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_winken4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_3affen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_ahhh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_angel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_auslachen2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_b-love2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_begeistert.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_boesesgrinsen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_buch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_bussi.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_abinsbett.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_rofl.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_tuete.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_daumendreh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_denker.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_einen-im-tee-smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_entschuldigung.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_eckbanner01.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_flucht3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_glaskugel4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_hust.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_kaffee.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_knuddel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_langenase.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_laola.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_rechtschreibfehler.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_erwachsen.gif