Du findest mich auch hier:

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On PinterestCheck Our Feed

Geflickr

Smilie by GreenSmilies.com

Genervt

Seit einigen Wochen bemerke ich diese “ich läster jetzt mal über andere Blogs”-Beiträge immer mehr. Ich bin mir sicher, das ist schon seit längerer Zeit so, aber mir geht das erst seit kurzem extrem auf die Nerven!

Was mir dabei auffällt ist, dass dies hauptsächlich ein Frauen-Ding ist und die entsprechenden Beiträge so unglaubliche Seitenhiebe auf Artikel, Fotos oder Meinungen anderer Blogs enthalten, dass es mir manchmal schier die Sprache verschlägt.

Was soll das nur?

Da wird über den Kleidungsstil einer Bloggerin gelästert und gleich das Gegenbeispiel angeführt, es wird sich darüber aufgeregt, dass auf diesem Blog nur Fotos von dem Haustier sind (und die sind meistens auch noch unscharf!!),  eine weitere wiederum echauffiert sich darüber, das die Schreibe auf einem anderen Blog immer irgendwie leicht obszön ist, die nächste macht sich auf ihrem Blog lustig darüber, dass eine andere Bloggerin Fan von was weiß ich wem ist, etc etc! Puuhhhh! Habt ihr keine anderen Themen mehr? Dann wäre es vielleicht an der Zeit mit dem Bloggen aufzuhören!

Jeder Jeck ist anders! Anstelle sich darüber zu freuen, dass der andere das gleiche Interesse teilt wie man selber (das beste Beispiel ist – aus aktuellem Anlass – vielleicht die Fotografie) wird auf dem eigenen Blog darüber abgelästert was das Zeug hält. Schon mal was von der “Kommentar-Funktion” oder dem Impressum gehört?? Wenn einem die ewig gleichen und ständig unscharfen Bilder des Blogger-Nachbarn so auf den Senkel gehen, schreib ihm oder ihr das doch als Kommentar oder per Mail und wenn du alles besser kannst, dann gib doch gleich noch Tipps wie man es besser machen sollte. Wenn du dich im Studium oder auf der Arbeit mit der Erforschung der aquatischen Ökotoxikologie befasst und jemand anderes hat einen Artikel darüber geschrieben, der deiner Meinung nur zur Hälfte den Tatsachen entspricht, dann diskutier das doch in den Kommentaren aus, dafür gibt es diese Funktion nämlich auch! Aber über die angeblichen Unzulänglichkeiten dann einen Beitrag auf dem eigenen Blog zu verfassen finde ich einfach unschön – mal davon abgesehen, dass sich dadurch wahrscheinlich viel mehr Leute angesprochen und auf den Schlips getreten fühlen, als beabsichtigt.
Oder, und das ist die einfachste Methode, man liest das Blog über das man sich so aufregt einfach gar nicht mehr! Aber wahrscheinlich ist das dann zu langweilig und man hat dann nichts mehr worüber man öffentlich so schön lästern kann.

Man darf doch bei dieser ganzen Bloggerei eines nicht vergessen: Die Menschen die hinter den Blogs stehen (und ich rede hier von privaten Blogs) lassen uns irgendwie an ihrem Leben und den Dingen die sie beschäftigen teilnehmen. Manche mehr, manche weniger. Wenn mich das nicht interessiert was der eine zu berichten hat, kann ich doch völlig frei entscheiden den Artikel oder gleich das ganze Blog nicht zu lesen und muss mir auf meinem Blog nicht gleich das Maul darüber zerreissen und so die Gefühle des anderen öffentlich zu verletzen.

Und wer jetzt meint sich diesen Schuh anziehen zu müssen, dem kann ich nur sagen, dass man Schuhe immer erst anprobieren sollte um zu sehen ob sie auch wirklich passen, bevor man sich damit auf den Weg macht!

19 comments to Genervt

  • Jesses was liest du denn für Blogs
    Ich habe in meinem Reader noch nichts dergleich gelesen das macht mich jetzt natürlich typisch fraulich neugierig
    Vielleicht gehts da ja sogar um mich und ich weiß davon gar nix ???

  • FrauOlsen

    Antje, würde ich so etwas auf deinem Blog lesen, stündest du nicht mehr auf meiner Blogroll!
    Also: nein, es geht nicht um dich, ganz bestimmt nicht!
    Sei mir nicht böse, aber ich werde bestimmt nicht namentlich mit dem Finger auf diese Blogs zeigen.

  • Nee schon klar
    Das ich es nicht bin war mir klar – da ich mir sowas bisher immer verkniffen hab – auch wenn es mir manchmal schon auf den Tasten brennt
    Nur wenn über mich gelästert würde hätte ich das gerne gewusst – ich krieg sowas nämlich, auch im echten Leben, immer als Letzte mit

  • Sowas habe ich glücklicherweise in keinem meiner abbonierten Feeds lesen müssen. Ein Blogger ging mir mal so auf den Nerv mit seinem Besserwissen und seiner Meinung über Frauen, dass ich den von heute auf morgen nicht mehr gelesen habe. So macht man das und nicht anders. Aber ich kenne das bei FB. Da hat sich ein Ex-Schulkollege täglich über die BILD-Zeitung und deren Leser lustig gemacht. Als ich ihn nach mehreren Wochen ansprach warum er das tue, sagte er, dass er sich gerne an der Dummheit anderer ergötzt. Und als ich das dann damit kommentierte, dass das echt armseelig sei, hat er unsere ganze Diskussion gelöscht. Ja, was soll man dazu noch sagen?

  • FrauOlsen

    @ Antje: Da geht es dir wie mir
    Aber wie willst du wissen ob über dich gelästert wird? Das ist ja gerade das Fatale daran. Namen werden nicht genannt, es kommen blöde Anspielungen, die vielleicht sogar auf etliche Blogleserinnen zutreffen und nacher denkt die Hälfte sie wären gemeint. Ein offenes Wort in den Kommentaren halte ich einfach für ehrlicher und fairer!

    @ die_schottin: Sag ich ja auch. Einfach nicht mehr lesen! Dann braucht man sich nicht darüber aufzuregen. Ich will mich hier nicht als Moralapostel aufspielen, ich “läster” schliesslich auch, aber sicherlich nicht öffentlich über andere private Blogs und deren Inhalt. Daher wird es jetzt schwierig für mich etwas zu der Bild-Zeitungsgeschichte zu sagen. Es ist peinlich sich hinzustellen und rauszutröten, dass man sich an der Dummheit anderer Leute ergötzt, noch peinlicher ist es dann aber, wenn man die Kritik daran nicht ertragen kann.
    Mich und meine Meinung kann hier gerne jeder kritisieren, er muss sich nur an gewisse Spielregeln halten (also nicht persönlich und beleidigend werden!) und damit rechnen, dass ich da immer noch etwas zu zu sagen habe! ;-)

  • Liebe Sabine, jeder schreibt den Kram zusammen, den er persönlich für wichtig hält.

    Und, seien wir ehrlich, sich über den Nachbarn das Maul zu zerfetzen, gehört zur Tradition. Damit findet man Gleichgesinnte und kann sich abgrenzen.

  • sowas nennt man auch stutenbeißerei…. ;-)

    hmm, ist mir aber so noch nicht aufgefallen oder ich habe mir noch keine gedanken darüber gemacht. nee, den schuh zieh ich mir sicherlich nicht an, denn ich kann schon sagen, dass ich eine gewisse toleranz habe. manchmal auch nur ne kleine *g*

  • FrauOlsen

    @ Tetti: Ich hab kein Problem damit, dass sich andere über ihre privaten Blognachbarn – die sie ja offensichtlich frequentieren – “das Maul zerfetzen”, aber ich finde es sch…, dass sie das auf ihrem eigenen Blog tun.

    @ Pssst!: Nein! Das ist keine Stutenbeißerei für mich. Das ist lästern auf niedrigem Niveau und Respektlosigkeit! Aber offensichtich ist es hip! Wieder ein Trend der an mir vorbeigeht!!

  • Sich auf Kosten anderer lustig machen ist auch ziemlich einfach. Nur so kann man von seinen eigenene Schwächen ablenken…furchtbar.

    Ich könnte mich da auch aufregen, aber ich muss meine Nerven schonen.

  • @FrauOlsen: Wenn ich in Deinem Blog schreibe, dass Du hier immer so herrlich altmodisches und fußschädigendes Schuhwerk präsentierst, so erhalte ich vermutlich von Deinen Jubelpersern Prügel. Schreibe ich dies auf meinem Blog so ernte ich volle Zustimmung von meinen Anhängern. Wie soll ich mich da entscheiden?

    OK, in Deinem Falle würde ich Dir die Meinung geigen, aber lassen wir diesen Sonderfall mal außen vor.

  • Ehrlich gesagt ist mir so ein Eintrag noch gar nicht über den Weg gerollt! Aber das ist eben typisch Frau, lästern.. (;

  • Marshall McLuhan hat schon 1962 den Begriff des “Global Village” (also “Globales Dorf”) geprägt.
    Durch “Soziale Netze” und die “Blogosphäre” wird diese Analogie, seit Anbeginn für das WorldWideWeb verwendet, noch viel stärker besetzt.
    In jedem Dorf gibt es die Stammtischgespräche der Männer, in denen sie politisieren und es gibt den Dorftratsch, der (primär) von Frauen beim Einkaufen oder bei Fenstergesprächen (den platten Witz mit dem dicken Hintern erspare ich uns allen :)) verbreitet wird.
    Die Fensterbänke moderner Frauen im Zeitalter des Global Village sind nun mal Blogs, Soziale Netzwerke und Twitter (und die politisierender Bierdimpfel auch, da nehme ich mich auch gar nicht aus).
    Dieser Weg ist auch ganz “natürlich”. Ein kostenloses Blog irgendwo (diverse Bloghoster, Social Networks, …) einzurichten kriegt heute jede(r) hin. Über die Mechanismen des Internet findet man so auch überregional neue Kontakte und wie soll man mit denen kommunizieren, wenn nicht über Blogs, SNs oder Twitter (eMail ist sowas von lame und un-2.0 und Instant Messaging ist viel zu “was ist das” und “unhandlich” und zu wenig systemübergreifend (AOL, ICQ, GoogleTalk, MSN, Yahoo) und dann müsste man ja Chatrooms aufsetzen und das ist dann wiederum mehr die Art “alles oder nichts” statt “gezielte Selektion”.
    Insofern ist das, was Du beschreibst, für mich nur eine weitere Virtualisierung bestehender zwischenmenschlicher Abläufe. (Ich mag keine Begrifflichkeiten mit “real life”, weil für mich auch meine “virtuelle Existenz” Bestandteil meines “real life” ist).
    Und Du musst es positiv sehen: wenn Dich die Nachbarin mit Tratsch zulabert, musst Du irgendwelche Ausreden erfinden, um Dich loszueisen, oder Du hörst ihr eine Stunde verzweifelt zu und streust ab und zu ein “ist nicht wahr”, “was ehrlich” oder “unglaublich” ein. Im Netz machst Du das Fenster/Tab im Browser zu oder klickst auf den nächsten Link und das war es dann :-D

  • Tom

    Jo, Frauen bleiben eben Frauen, ob sie nun tratschen oder bloggen.
    Aber wenn dir sowas auffällt, ist das doch ein gutes Zeichen, dass es für dich noch nicht zur Normalität geworden ist. Abonnier halt mehr Männerblogs. Wobei ich nicht behaupte, dass die immer besser sind.

  • FrauOlsen

    @ Franzi: Herrje, bloss nicht aufregen! Äääh, wieso eigentlich nicht? Wegen des Bäuchleins?

    @ Tetti: Also erst mal habe hier keine Claqueure! Zum zweiten finde ich es nicht schlimm, seine Meinung dort zu vertreten wo sie hingehört. Im Gegenteil, das kann manchmal sogar sehr Augenöffnend sein…

    @ Erdbeerliebe: Traurig aber leider doch zu oft wahr.

    @ Maex: Das ist absolut klar, aber weisst du was mich an deinem Kommentar stört? Der Begriff “Die Fensterbänke moderner Frauen…”. Ich empfinde diese Frauen nicht als modern sondern als etwas anderes. Aber als was sage ich jetzt besser nicht!

    @ Tom: Wie Männer so etwas händeln, erlebe ich hier oft genug live mit. Das Dumme an Männerblogs ist nur, Männer haben doch ein etwas anderes Interessengebiet als ich und somit gibt es nur wenige Ausnahmen auf meiner Rolle…

  • Genau…ich muss mich schonen ohne Ende, essen, essen und nochmals essen. Bringt aber nichts. Komischerweise kann ich essen was und so viel ich will, ich nehme noch immer ab. Mittlerweile bin ich bei 13 kg. Dazu noch die Kreislaufprobleme (niedriger Blutdruck, Hb zwischen 5,2-8)…da soll ich jeden Streß vermeiden. Was natürlich super geht mit einem Kleinkind.

  • FrauOlsen

    @ Franzi: Hey! Das ist aber gar nicht lustig!!
    Isst du auch die richtigen Sachen, so Schoki und Chips und so???

  • Ist es auch nicht. Verstehe ich selbst nicht. Ich bin auch niemand, der den ganzen Tag essen kann. Ich vermute mal, dass es daran liegt, dass ich ja noch Paul habe und ständig in Bewegung bin.
    Wahrscheinlich bin ich einer der wenigen Menschen, die Schokolade überhaupt nicht mögen. Bin gerade auf dem Melonen- und Kuchentrip. Hoffe aber, dass ich bis zum nächsten Termin ein bisschen zunehmen kann.

  • FrauOlsen

    @ Franzi: Jaaaaaaaaaaaa, Melonen sind ja auch ganz furchtbare Dickermacher *schimpf*
    Nimm nur den Kuchen! Und pass auf dich auf…

  • Na gut, dann mach halt “Die modernen Fensterbänke von Frauen…” draus :-D

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height="">

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mttao_hinterlistig.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nana.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_muede2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nixweiss.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_oh-no2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_omg2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_panik3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_prost2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_pssst.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_respekt.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sauf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_tomatenaufaugen1.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_neutral_new.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_skiing.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smiley-popo.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smilina_knicks.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_ugly.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_motz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lachtot.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_irre.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wallbash.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sofa_huepf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_gott.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_zensiertnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sorry.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_hurra3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_skeptisch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sprichzurhand.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_stevieh_seufz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sweet.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_uergs.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_bravo2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pfeif2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_nicken.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_no_sad.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_doh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_winken4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_3affen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_ahhh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_angel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_auslachen2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_b-love2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_begeistert.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_boesesgrinsen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_buch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_bussi.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_abinsbett.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_rofl.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_tuete.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_daumendreh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_denker.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_einen-im-tee-smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_entschuldigung.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_eckbanner01.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_flucht3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_glaskugel4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_hust.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_kaffee.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_knuddel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_langenase.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_laola.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_rechtschreibfehler.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_erwachsen.gif