Du findest mich auch hier:

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On PinterestCheck Our Feed

Geflickr

X-ingMargritli
ApfelblüteMini
Smilie by GreenSmilies.com

„Unsere“ Tiere – ein Teil unseres Lebens!

Viele Nicht-Haustierbesitzer können diese Überschrift vielleicht nicht nachvollziehen, aber jeder bei dem ein Haustier das Leben mitbestimmt, weiß genau wovon ich spreche.

Der Anstupser für diesen Beitrag ist leider ein Trauriger, denn meine liebe Blogger-Kollegin Suriel hat innerhalb von knapp 5 Wochen ihren zweiten Degu den Weg aus dem Leben erleichtern müssen und es tut mir in der Seele weh, wenn ich so etwas lesen muss.
Oft habe ich schon Stimmen wie „Mensch, das war doch nur ein Tier!“ hören müssen und genauso oft musste ich mich zurückhalten um dem Gesicht hinter dieser Stimme nicht einen 5-Finger-Abdruck auf der Wange zu hinterlassen. Es ist eben nicht NUR ein Tier, egal wie lang oder kurz man es in seiner Obhut hatte. Es tut weh ein Lebewesen zu verlieren mit dem man einen Teil seines Lebens teilen durfte.
Da meine lieben Eltern ab und zu hier mitlesen, werde ich nicht von den Hunden anfangen, aber ich weiß noch genau, wie ich vor etwas über vier Monaten zitternd und völlig aufgelöst beim Tierarzt stand und die Entscheidung über Leben und Tod unseres Püs treffen sollte. So wie er zu dem Zeitpunkt aussah: Der Puls nicht mehr messbar weil weit über 200, abgemagert, hechelnd und das Fell stumpf und struppig, gab es zu dem Zeitpunkt für die TA und mich eigentlich keine andere Möglichkeit, doch wir hatten noch eine Chance und die haben wir nutzen können. Erst einmal. Irgendwann werde ich wohl wieder dort stehen, weil die Dosis der Tabletten nicht mehr ausreicht und sie auch einfach nicht weiter erhöht werden kann, aber mir wird schon ganz schlecht, wenn ich nur daran denke.

Ohne das Pü würde es mir fehlen grinsend den Kopf zu schütteln, wenn er gerade wieder seine dollen 5-Minuten hat. Es würde mir fehlen sein schnurrendes rauhes Rumgelecke an meiner Hand zu spüren, wenn er zum Schmusen auffordert. Mir würde es fehlen wenn ich keinen Schnee mehr an die Fensterscheibe werfen brauche, weil dort keiner mehr ist, der den Schnee auf der anderen Seite der Scheibe fangen will und vor Allem würde mir in den (zwar wenigen, aber ab und zu vorhandenen) Zeiten in denen ich hier allein bin seine Gesellschaft fehlen!
Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe einen aufgeweckten Sohn und einen überaus tollen Mann, die neben meinen lieben Eltern ganz ganz oben stehen, aber auch das Pü hat seit 12 Jahren seinen berechtgten Platz in meinem Herzen und in meinem Leben!

Und auch wenn ich nicht für andere sprechen will, aber ich bin mir sehr sehr sicher, dass es Suriel mit ihren knuffigen Degus, Antje mit ihren beiden drolligen Hunden, Anne mit ihrem Mäuseverliebten Kater, Zhurrakim mit ihrem Zoo daheim und Frau Margritli mit ihrem Stubentiger-Paar und vielleicht sogar Herrn Schmidt mit dem putzigen „Obamster“, genauso geht wie mir!

Wir lieben die Menschen, aber wir lieben auch unsere tierischen Gefährten und wir wollen keine blöden Sprüche hören, wenn wir mit ihnen sprechen wie mit einem Familienmitglied, wenn wir sie betüddeln wie ein Familienmitglied oder wenn wir um sie trauern wie bei einem Familienmitglied, denn genau das sind sie für uns!

8 comments to „Unsere“ Tiere – ein Teil unseres Lebens!

  • Aus der Seele geschrieben

    So weh mir es auch vor 6 Jahren getan hat unsere Tami (13 J.) gehen zu lassen … konnte ich bzw. wir nicht ohne Hund(e)

  • Das kann ich voll unterstreichen. Ohne meine Tiere – und ohne die bisherigen, die schon über die Regenbogenbrücke gegangen sind – wäre es ganz schön traurig in meinem Leben.
    Meine Tiere sind Familienmitglieder in guten und in schlechten Zeiten. Mir graut es schon davor, wenn auch meine derzeitigen Tiere alt sein werden und gehen müssen. Da darf ich gar nicht dran denken. Aber ohne Tiere? Niemals!
    Und deshalb freue ich mich auf jeden Tag, den ich mit ihnen verbringen darf und danke ihnen für das Lachen, das sie mir durch ihr Dasein und ihre dollen fünf Minuten schenken.

    PS. Das versteht hier bei mir auf dem Dorf auch niemand. Mit einem Hund zum Tierarzt – geht gerade noch. Aber mit einer Katze zum Tierarzt gehen???

  • das unterschreib ich so wies da steht

  • Du hast ja sooooo Recht! Der Gedanke, dass eine meiner Fellnasen irgendwann von uns gehen muss, ist mir fast unerträglich. Deshalb will ich ihn nicht denken!

    Viel lieber spreche ich mit den Miezen, lache über ihre Aktionen und freue mich an ihrer Zuneigung. Und ja, für mich sind die beiden irgendwie auch eine Art „Kinderersatz“. Aber daran kann ich nichts verwerfliches entdecken. :-)

  • Recht hast du!
    Gut, als ich noch klein war, hatten wir 2 hunde, an die ich mich überhaupt nicht erinnere und auch eine katze, an die ich mich nur schlecht erinnere. eig erinnere ich mich nur an sie, weil sie mich mal gekratzt hat. dafür habe ich umso mehr gelitten, als unser späteres kanninchen eingeschläfert werden musste, unser meerschwein iwann tot in seinem käfig lag als wir wieder kamen… und richtig schlimm würde es mit unserem jetzigen hund werden. ich kann kaum beschreiben, wie sehr ich sie hier in meiner kleinen wohnung vermisse.
    und ja, genauso geht mir das schicksal von anderen ans herzen. da heul ich auch schonmal bei menschen, tiere und doktoren, wenn ein tier eingeschläfert werden muss und sohab ich auch mitgezittert, als du vom pü berichtet hast…

  • Das hast Du einfach toll geschrieben und sprichst hier glaube ich vielen aus der Seele. Danke!

  • FrauOlsen

    @ Alle: Ich freue mich sehr, dass ihr mit mir d’accord geht und ich hier nur ganz viel Zuspruch lesen kann.
    Deswegen stosse ich jetzt mit euch an: Auf unsere geliebten Gefährten! Möge es ihnen noch lange gut ergehen und hoffen wir, dass sie sich auch wirklich wohl bei uns fühlen!

    PROST!

  • Wie ich dir recht geben muss… ich könnte mir ein Leben ohne Tiere nicht vorstellen!!! Wenn ich im Bett liege und unsere beiden Kater quetschen sich zu mir unter die Decke und ich kann ihrem Schnurren lauschen wenn ich einschlafe, das ist einfach zu schöööön…
    Aber natürlich kenne ich auch die andere Seite und weiß wie hart es ist wenn ein Tier über die Regenbogenbrücke geht und kann mich dir nur anschließen und wünschen das es unseren Süßen noch lange gut geht.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="" class="" width="" height="">

  

  

  

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mttao_hinterlistig.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nana.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_muede2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_nixweiss.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_oh-no2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_omg2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_panik3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_prost2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_pssst.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_respekt.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sauf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_tomatenaufaugen1.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_neutral_new.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_skiing.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smiley-popo.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_smilina_knicks.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_ugly.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_motz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lachtot.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_irre.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wallbash.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sofa_huepf.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_gott.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_zensiertnew.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sorry.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_hurra3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_skeptisch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sprichzurhand.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_stevieh_seufz.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_sweet.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_uergs.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_bravo2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_pfeif2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_nicken.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_no_sad.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_doh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_winken4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_3affen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_ahhh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_angel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_auslachen2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_b-love2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_baeh2.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_begeistert.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_boesesgrinsen.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_buch.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_bussi.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_abinsbett.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_rofl.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_charly_tuete.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_daumendreh.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_denker.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_einen-im-tee-smilina.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_entschuldigung.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_eckbanner01.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_flucht3.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_glaskugel4.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_hust.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_kaffee.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_knuddel.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_langenase.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_laola.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_seb_rechtschreibfehler.gif 
http://www.frau-olsen.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_erwachsen.gif